Samenspender Gesucht | Kinderwunsch | Co-ElternschaftForumSamenspender gesuchtSuche Samenspender im Kreise RLP, Hessen, BaWü

  • Suche Samenspender im Kreise RLP, Hessen, BaWü

    Geschrieben von ___deleted-user An 24 Juli 2017 bei 18:06

    Hallo,
    ich bin 28 Jahre alt und habe einen großen Babywunsch. Allerdings bin ich in keiner Partnerschaft was natürlich ein Problem ist. Jahrelang habe ich nach dem "Richtigen" Ausschau gehalten, jedoch ohne Erfolg.
    Daher bin ich auf der Suche nach einem Samenspender. (am liebsten Bechermethode)
    Ich bin finanziell unabhängig und habe einen festen Job. Ich wohne in einer schönen Wohnung mit Garten und Terrasse und habe ein stabiles und ordentliches Umfeld. Zu meinen jetzigen Leben gehört ein kleines Hundemädchen names Marie.
    Ich arbeite im Bereich Erziehungswesen und habe ein großes Herz voller Liebe.
    Danke für Eure Zeit und das Interesse.
    Liebste Grüße Cesca

    Email: ***@gmail.com

    ___deleted-user antwortete 6 Jahre, 5 Monate 4 Mitglieder · 6 Antworten
  • 6 Antworten
  • ___deleted-user

    Mitglied
    26 Juli 2017 bei 15:24

    Hallo

    du darfst mir gerne schreiben, dann können wir uns gerne austauschen.

  • Rapha

    Mitglied
    31 Juli 2017 bei 13:22

    Hi wenn du magst kannst du mir schreiben dann tauschen wir uns aus aber habe echt interesse dir zu helfen wegen dein Wunsch

  • Alexrex

    Mitglied
    8 August 2017 bei 13:22

    Ich bitte völlig anonyme und kostenlose Samenspende in folgenden Städten bzw. der näheren Umgebung: Karlsruhe, Landau, Neustadt/Weinstraße, Speyer, Heilbronn, Sinnsheim, Stuttgart, Pforzheim, Crailsheim, Ansbach, Ulm, Günzburg, Nürnberg, Roth, Augsburg.

    Ich bin 37 Jahre, 178 cm, 64 kg, schlank, sportlich, attraktiv, Akademiker, braune Augen, dunkelblonde Haaren.
    Keine Erbkrankheiten, bin Brillenträger nach meinem 18. Lebensjahr.

    Bin freundlich, nett und helfe gerne die anderen. Ich vermeide Alkohol und war noch nicht mit Drogen oder Tabak in Kontakt.
    Ich fahre Ski, Rad und schwimme gern.

    Ich betrachte meine Samenspende wie z. B. eine Blutspende, als eine Möglichkeit richtig zu helfen. Spende ist eben kostenlos.

    Für mich kommt vorzugweise die Bechermethode in Betracht. Dies ist einfach der sicherste Weg, da auf beiden Seiten gesundheitliche Risiken minimiert und emotionale Irritationen vermieden werden.
    Späterer Kontakt ist ebenfals nicht möglich.

    Bin Hiv/Hepatitis/Syphilis negativ. Da ich anonym bleiben möchte, kann ich die Unterlagen nur mit geschwärzten Namen zeigen.
    Ich habe bereits eigene Konder, die zimmlich schnell da waren ))

  • muratcan

    Mitglied
    11 August 2017 bei 03:49

    du kannst mir auch schreiben

  • ___deleted-user

    Mitglied
    9 Januar 2018 bei 10:31

    hi,
    wie gehts euch?

    seid ihr schon erfolgreich gewesen?

    würde mich ansonsten anbieten:)

    gruß aleks

  • ___deleted-user

    Mitglied
    9 Januar 2018 bei 10:32

    hi,
    wie gehts euch?

    seid ihr schon erfolgreich gewesen?

    würde mich ansonsten anbieten:)

    gruß aleks

Anmelden um zu Antworten.