Spender im Raum NRW gesucht

    by JasSab      .      16. Okt 2017

    Hallo zusammen,
    auf diesem Wege suchen wir einen passenden Spender, um unser Familienglück komplett zu machen.
    Wir sind ein verheiratetes Paar, Sie 30 im Gesundheitswesen angestellt, Er 27 Transmann im Sozialwesen angestellt. Wir sind seit gut acht Jahren zusammen, vier davon bereits verheiratet. Nach mehreren, leider erfolglosen, Versuchen per Samenbank schwanger zu werden, haben wir uns nun entschieden, den Weg einer privaten Spende zu gehen.
    Wir suchen einen verlässlichen und verantwortungsvollen Mann, der bereit ist, uns zu helfen. Wir stellen keinerlei finanziellen oder ähnlich gelagerte Forderungen, das bedeutet allerdings auch, dass du als Spender keinerlei Rechte hast. Uns wäre es allerdings wichtig, dass das Kind, falls es dies später wünscht, Kontakt zu dir aufnehmen kann. Wir sind der Meinung, dass man einem Kind nicht die Möglichkeit nehmen sollte, seine Wurzeln kennen zu lernen.
    Einwandfreie medizinische Unterlagen und alle notwendigen Tests setzen wir für eine mögliche BECHER Spende voraus.
    Gerne würden wir dich im Vorfeld kennenlernen, um die gegenseitige Sympathie auszuloten und dann ggf. alles weitere zu besprechen. Natürlich tragen wir alle notwendigen Auslagen, sowie eine Aufwandtsentschädigung.
    Falls du denkst, bei uns könnte die Chemie stimmen, dann melde dich doch gerne!

    1 Beitrag Antworten

    JasSab on 16. Okt 2017

    Hallo zusammen,
    auf diesem Wege suchen wir einen passenden Spender, um unser Familienglück komplett zu machen.
    Wir sind ein verheiratetes Paar, Sie 30 im Gesundheitswesen angestellt, Er 27 Transmann im Sozialwesen angestellt. Wir sind seit gut acht Jahren zusammen, vier davon bereits verheiratet. Nach mehreren, leider erfolglosen, Versuchen per Samenbank schwanger zu werden, haben wir uns nun entschieden, den Weg einer privaten Spende zu gehen.
    Wir suchen einen verlässlichen und verantwortungsvollen Mann, der bereit ist, uns zu helfen. Wir stellen keinerlei finanziellen oder ähnlich gelagerte Forderungen, das bedeutet allerdings auch, dass du als Spender keinerlei Rechte hast. Uns wäre es allerdings wichtig, dass das Kind, falls es dies später wünscht, Kontakt zu dir aufnehmen kann. Wir sind der Meinung, dass man einem Kind nicht die Möglichkeit nehmen sollte, seine Wurzeln kennen zu lernen.
    Einwandfreie medizinische Unterlagen und alle notwendigen Tests setzen wir für eine mögliche BECHER Spende voraus.
    Gerne würden wir dich im Vorfeld kennenlernen, um die gegenseitige Sympathie auszuloten und dann ggf. alles weitere zu besprechen. Natürlich tragen wir alle notwendigen Auslagen, sowie eine Aufwandtsentschädigung.
    Falls du denkst, bei uns könnte die Chemie stimmen, dann melde dich doch gerne!

    Blacksco on 29. Okt 2017

    Hi, ich bin Christian 43 Jahre aus NRW.

    Stehe mit beiden Beinen im leben und habe eine erwachsene Tochter..
    Bin ein Mann der gerne hilft, wo er kann.
    Habe viel mit behinderten Kinder bzw jugendlichen zutun.
    Das mache ich jedes Jahr privat. Ansonsten bin ich
    ein lustiger Mann der vieles macht wenn ich Zeit finde.
    Von Kino, kochen, Fahrrad fahren, wandern, Autogramme sammeln.

    Bin 173cm groß und muskulös (85kg) habe auch ein kleinen Bauch. Grins.
    Ich benötige kein Geld und auch keine auslagen.
    Ich möchte nur wenn das Kind da sein, wenn es
    Fragen hat. Würde sogar vorschlagen eine box zu machen.
    Wo sich ein Foto von mir befindet und ein Video.
    Was dann das Kind bekommt, wenn es fragen hat, wer
    der Vater ist. Ich bin aber jederzeit dazu bereit für
    das Kind da zu sein, wenn ihr es wollt.

    Foto von mir bzw von Tochter bekommt ihr gerne
    auf Anfrage. Möchte es nur geben bzw zeigen, der daran wirklich
    Interesse hat und nicht jeder fremde Zugang hat.

    Da ich keine Geheimnisse habe, antworte ich auf alle fragen
    die mir gestellt werden.

    Freue mich auf Antwort von euch.
    LG Christian


    Zurück zu Samenspender gesucht

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN