Samenspender aus Kassel

    by Samurai      .      23. Mai 2018

    Hallo liebe Frauen und Männer,

    Wenn ich an Kinder denke, dann bekomme ich großen Respekt Euch gegenüber und hoffe Ihr seid Euch der Verantwortung und Verpflichtung, die Ihr damit eingeht genau bewusst.

    Was den Kontakt angeht, finde es äußerst schwer, so etwas generell einerseitig zu entscheiden. Ich denke es kommt auf die Sympathie und die Art des miteinander Auskommens an. So lasse ich alle Möglichkeiten des Kontakts ob E-Mail, Telefonieren oder persönlich an dieser Stelle offen.

    Beim Frauenpaar ist mir besonders die Adoption des Kindes von der Co-Mutter wichtig, da ich weder Pflichten noch Rechte gegenüber dem Kind haben möchte. Ihr wisst es sicherlich besser als ich, dass nur die Adoption dies ein für alle mal klärt.

    Beim heterosexuellen Paar ist mir wichtig, dass der Mann generell über die Spende Bescheid weiß, es grundlegend bejaht und ihm somit bewusst ist, dass er damit die soziale Vaterschaft mit Unterhalts- und Erbpflicht eingeht.

    Nun ein paar Worte zu mir: Ich heiße Yunus, bin 26 Jahre alt und wohne in Kassel. Meine Eltern kamen ursprünglich aus Anatolien. In meiner Freizeit gehe ich wöchentlich 3-4 Mal schwimmen und lade FreundInnen zum Essen bei mir zu Hause ein.
    13 Jahre lang spielte ich Violine, auch heute spiele ich immer noch sehr gern. Durch eine Freundin bin ich dann auf Co-Eltern.de aufmerksam geworden.

    0 Beiträge Antworten

    Samurai on 23. Mai 2018

    Hallo liebe Frauen und Männer,

    Wenn ich an Kinder denke, dann bekomme ich großen Respekt Euch gegenüber und hoffe Ihr seid Euch der Verantwortung und Verpflichtung, die Ihr damit eingeht genau bewusst.

    Was den Kontakt angeht, finde es äußerst schwer, so etwas generell einerseitig zu entscheiden. Ich denke es kommt auf die Sympathie und die Art des miteinander Auskommens an. So lasse ich alle Möglichkeiten des Kontakts ob E-Mail, Telefonieren oder persönlich an dieser Stelle offen.

    Beim Frauenpaar ist mir besonders die Adoption des Kindes von der Co-Mutter wichtig, da ich weder Pflichten noch Rechte gegenüber dem Kind haben möchte. Ihr wisst es sicherlich besser als ich, dass nur die Adoption dies ein für alle mal klärt.

    Beim heterosexuellen Paar ist mir wichtig, dass der Mann generell über die Spende Bescheid weiß, es grundlegend bejaht und ihm somit bewusst ist, dass er damit die soziale Vaterschaft mit Unterhalts- und Erbpflicht eingeht.

    Nun ein paar Worte zu mir: Ich heiße Yunus, bin 26 Jahre alt und wohne in Kassel. Meine Eltern kamen ursprünglich aus Anatolien. In meiner Freizeit gehe ich wöchentlich 3-4 Mal schwimmen und lade FreundInnen zum Essen bei mir zu Hause ein.
    13 Jahre lang spielte ich Violine, auch heute spiele ich immer noch sehr gern. Durch eine Freundin bin ich dann auf Co-Eltern.de aufmerksam geworden.

    Zurück zu Samenspender gesucht

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN