Regenbogen-Familien gesucht!

    by webmaster      .      13. Feb 2014

    Ich bin TV-Autorin, arbeite für eine Münchner Fernsehproduktionsfirma und will für eine neue SAT1- Reportage einen Film über Regenbogen-Familien machen.
    Der aktuelle Anlass ist ganz einfach: die Neuregelung im Adoptionsrecht.
    Aber auch ganz grundsätzlich interessieren mich Lebensformen aller Art, unterschiedliche Familienkonstellationen und der Status verschiedener Arten von Partnerschaft in unserer Gesellschaft.
    Deshalb bin ich auf der Suche nach homosexuellen Menschen, die sich in naher Zukunft ihren Kinderwunsch erfüllen wollen oder bereits als Regenbogen-Familie zusammenleben.
    Ich habe einen ganzen Katalog an Fragen, die ich euch gerne stellen wollen:
    Warum wünscht ihr euch Kinder? Wie reagiert euer Umfeld auf diesen Wunsch? Was habt ihr schon alles unternommen, um zur Familie zu werden? Wie fnden eure Kinder das Leben als Regenbogen-Familie? Wie sucht ihr nach Spendern, Leihmüttern, Co-Eltern?
    Andererseits wollen wir uns einfach überraschen lassen von euren Geschichten, von denen sich sicherlich keine in ein Schema pressen lässt.
    Wenn ihr also Lust habt, die Geschichte eurer Familiengründung zu erzählen und euch dabei – gerne von den ersten Überlegungen bis zum erfolgreichen Schwangerschaftstest – mit der Kamera begleiten zu lassen, dann meldet euch bei uns!
    Das ist ein großes Privileg – ist uns klar.Vielleicht können wir euch aber damit überzeugen:Am Ende habt ihr eine tolle Dokumentation von diesem spannenden Lebensabschnitt und ihr habt dazu beigetragen, dass sich Regenbogenfamilien ein bisschen mehr in den Köpfen der Menschen festsetzen. Und es gibt eine kleine Aufwandsentschädigung...
    Wir wollen die Normalos, die Verrückten, die Kämpfer, die Spießer, die Glücklichen, die Enttäuschten, die Humorvollen und die Mutigen unter euch kennenlernen!
    Schreibt, so viel ihr wollt, schickt mir ein paar Fotos und natürlich eure Kontaktdaten.
    Ich bin gespannt und neugierig & melde mich auf jeden Fall!

    Carolin Lorenz
    0176/103 32 4 21
    [email protected]
    www.rachals-film.de

    0 Beiträge Antworten

    webmaster on 13. Feb 2014

    Ich bin TV-Autorin, arbeite für eine Münchner Fernsehproduktionsfirma und will für eine neue SAT1- Reportage einen Film über Regenbogen-Familien machen.
    Der aktuelle Anlass ist ganz einfach: die Neuregelung im Adoptionsrecht.
    Aber auch ganz grundsätzlich interessieren mich Lebensformen aller Art, unterschiedliche Familienkonstellationen und der Status verschiedener Arten von Partnerschaft in unserer Gesellschaft.
    Deshalb bin ich auf der Suche nach homosexuellen Menschen, die sich in naher Zukunft ihren Kinderwunsch erfüllen wollen oder bereits als Regenbogen-Familie zusammenleben.
    Ich habe einen ganzen Katalog an Fragen, die ich euch gerne stellen wollen:
    Warum wünscht ihr euch Kinder? Wie reagiert euer Umfeld auf diesen Wunsch? Was habt ihr schon alles unternommen, um zur Familie zu werden? Wie fnden eure Kinder das Leben als Regenbogen-Familie? Wie sucht ihr nach Spendern, Leihmüttern, Co-Eltern?
    Andererseits wollen wir uns einfach überraschen lassen von euren Geschichten, von denen sich sicherlich keine in ein Schema pressen lässt.
    Wenn ihr also Lust habt, die Geschichte eurer Familiengründung zu erzählen und euch dabei – gerne von den ersten Überlegungen bis zum erfolgreichen Schwangerschaftstest – mit der Kamera begleiten zu lassen, dann meldet euch bei uns!
    Das ist ein großes Privileg – ist uns klar.Vielleicht können wir euch aber damit überzeugen:Am Ende habt ihr eine tolle Dokumentation von diesem spannenden Lebensabschnitt und ihr habt dazu beigetragen, dass sich Regenbogenfamilien ein bisschen mehr in den Köpfen der Menschen festsetzen. Und es gibt eine kleine Aufwandsentschädigung...
    Wir wollen die Normalos, die Verrückten, die Kämpfer, die Spießer, die Glücklichen, die Enttäuschten, die Humorvollen und die Mutigen unter euch kennenlernen!
    Schreibt, so viel ihr wollt, schickt mir ein paar Fotos und natürlich eure Kontaktdaten.
    Ich bin gespannt und neugierig & melde mich auf jeden Fall!

    Carolin Lorenz
    0176/103 32 4 21
    [email protected]
    www.rachals-film.de

    Zurück zu Regenbogenfamilie

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN