Co-Papa(s) - meldet euch...

    by Alina      .      17. Dez 2016

    Lieber (eventueller) Co-Papa,

    wenn du tolerant, offen und zuverlässig bist, dann sind die Grundvoraussetzungen schon mal gelegt!

    Ich bin eine 25 Jahre "alte" Mama, mit einem bereits 6-jährigen Sohn (fröhlich, clever, gesund).
    Ich wollte schon immer jung Mutter werden und das habe zumindest schon mal geschafft ;-)
    Geplant war es aber nicht, nur ein Kind groß zu ziehen. (Aber das Leben ist nun mal, was passiert, während man Pläne schmiedet)

    So langsam wird der Altersabstand immer größer und ein Partner ist nicht nur, nicht in Sicht, sondern er
    wird auch nicht unbedingt gewünscht.
    Das bedeutet nicht, dass eine gemeinsame Elternschaft unerwünscht ist!!!

    So, hier mein Wunsch: Eine Person oder ein Paar, welches bereit ist, sich voll und ganz auf das Modell "Co-Parenting" einzulassen. Damit das gelingt, sollte offen kommuniziert und feste Regeln gelegt werden!

    Auch Personen, welche nur ein- oder zweimal im Monat präsent sein können/wollen und ansonsten anderweitig an der Entwicklung teilnehmen möchten, sind herzlich dazu eingeladen mich anzuschreiben!!!


    Alles weitere klärt sich im Gespräch,

    viele liebe Grüße

    Alina :)

    1 Beitrag Antworten

    Alina on 17. Dez 2016

    Lieber (eventueller) Co-Papa,

    wenn du tolerant, offen und zuverlässig bist, dann sind die Grundvoraussetzungen schon mal gelegt!

    Ich bin eine 25 Jahre "alte" Mama, mit einem bereits 6-jährigen Sohn (fröhlich, clever, gesund).
    Ich wollte schon immer jung Mutter werden und das habe zumindest schon mal geschafft ;-)
    Geplant war es aber nicht, nur ein Kind groß zu ziehen. (Aber das Leben ist nun mal, was passiert, während man Pläne schmiedet)

    So langsam wird der Altersabstand immer größer und ein Partner ist nicht nur, nicht in Sicht, sondern er
    wird auch nicht unbedingt gewünscht.
    Das bedeutet nicht, dass eine gemeinsame Elternschaft unerwünscht ist!!!

    So, hier mein Wunsch: Eine Person oder ein Paar, welches bereit ist, sich voll und ganz auf das Modell "Co-Parenting" einzulassen. Damit das gelingt, sollte offen kommuniziert und feste Regeln gelegt werden!

    Auch Personen, welche nur ein- oder zweimal im Monat präsent sein können/wollen und ansonsten anderweitig an der Entwicklung teilnehmen möchten, sind herzlich dazu eingeladen mich anzuschreiben!!!


    Alles weitere klärt sich im Gespräch,

    viele liebe Grüße

    Alina :)

    Jen94 on 23. Dez 2016

    Hallo Alina.

    Ich fühle mich in deinem Aufruf angesprochen.

    Bin 22 Jahre alt und habe Freude an Kindern.

    Aus welcher ecke von Deutschland kommst du?

    Würde mich freuen wenn du dich meldest


    Zurück zu Co-Eltern

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN