möchte mih vorstellen, habe viele Fragen

    by Alexie      .      16. Jul 2013

    Hallo,

    ich heisse Alexie und habe mich gerade eben neu hier angemeldet. Ich wünsche mir nichts mehr als ein Kind, leider wollte bisher keiner meiner Partner Kinder haben. Jetzt bin ich 30 und überlege mittlerweile schon, wie es weitergehen soll, denn mein Kinderwunsch wird immer stärker. Deswegen habe ich mich hier nun angemeldet um zu erfahren wie so eine Co Elternschaft abläuft und auch natürlich um evtl. den passenden Papa zu finden. Ich muss dazu sagen, dass ich eine Angststörung habe, die ich aber sehr gut im Griff habe und die auch behandelt wird. Ich hoffe das mir trotzdem jemand eine Chance gibt und mich deswegen nicht minderwertig betrachtet.
    Nun meine Fragen, erstmal an alle die hier Erfolg hatten. Mit dem Internet ist das ja immer so eine Sache, woher weiss ich denn, ob derjenige der sich bei mir meldet sich wirklich ein Kind wünscht oder nur auf etwas anderes hinaus ist?! Sind solche Ängste hier berechtigt? Und wie habt ihr euch über Erziehung, wohnen des Kindes, finanzielles usw. geeinigt?
    Ich würde gerne, dass der Papa das Kind auch so oft es geht sieht und das man evtl. auch mal gemeinsame Ausflüge macht, wenn draus eine Freundschaft zwischen mir und dem Papa entstehen würde fänd ich das toll. Auch hätte ich nchts dagegen seine Familie kennezulernen und ihn in meine zu integrieren, schliesslich ist er ja der Papa und damit auch ein wichtiger Teil des Lebens unseres Kindes und auch meines Lebens.
    Über Erfahrungen würde ich mich sehr freuen und auch darüber nette Menschen kennenzulernen.

    Liebe Grüße
    Alexie

    1 Beitrag Antworten

    Hallo,

    ich heisse Alexie und habe mich gerade eben neu hier angemeldet. Ich wünsche mir nichts mehr als ein Kind, leider wollte bisher keiner meiner Partner Kinder haben. Jetzt bin ich 30 und überlege mittlerweile schon, wie es weitergehen soll, denn mein Kinderwunsch wird immer stärker. Deswegen habe ich mich hier nun angemeldet um zu erfahren wie so eine Co Elternschaft abläuft und auch natürlich um evtl. den passenden Papa zu finden. Ich muss dazu sagen, dass ich eine Angststörung habe, die ich aber sehr gut im Griff habe und die auch behandelt wird. Ich hoffe das mir trotzdem jemand eine Chance gibt und mich deswegen nicht minderwertig betrachtet.
    Nun meine Fragen, erstmal an alle die hier Erfolg hatten. Mit dem Internet ist das ja immer so eine Sache, woher weiss ich denn, ob derjenige der sich bei mir meldet sich wirklich ein Kind wünscht oder nur auf etwas anderes hinaus ist?! Sind solche Ängste hier berechtigt? Und wie habt ihr euch über Erziehung, wohnen des Kindes, finanzielles usw. geeinigt?
    Ich würde gerne, dass der Papa das Kind auch so oft es geht sieht und das man evtl. auch mal gemeinsame Ausflüge macht, wenn draus eine Freundschaft zwischen mir und dem Papa entstehen würde fänd ich das toll. Auch hätte ich nchts dagegen seine Familie kennezulernen und ihn in meine zu integrieren, schliesslich ist er ja der Papa und damit auch ein wichtiger Teil des Lebens unseres Kindes und auch meines Lebens.
    Über Erfahrungen würde ich mich sehr freuen und auch darüber nette Menschen kennenzulernen.

    Liebe Grüße
    Alexie

    Hallo Alexie, hast du Antworten bekommen oder bist vielleicht schon Mama geworden. Mich interessieren momentan die gleichen Fragen. Vielleicht magst du mir ja sagen, was du in Erfahrung bringen könntest. Würde mich freuen. Liebe Grüße


    Zurück zu Co-Eltern

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN