Co-Mami in NRW, nähe Köln gesucht!

    by PeterDon      .      8. Mär 2022

    Hallo!

    Nachdem ich vor ein paar Jahren zuletzt erfolgreich gespendet habe, umfängt mich jetzt selbt der Kinderwunsch.

    Du, 28 bis 47 Jahre alt, hast deinen Lebensmittelpunkt idealserweise im Rheinland, gerne Köln, Düsseldorf, Bonn oder umzu.

    Du kannst gerne schon Kinder haben, wichtig ist mir, dass wir mindestens eines zusammen bekommen, gerne noch im Laufe dieses Jahres.

    Primär schwebt mir für mich eine Art Wochenendvaterrolle vor, welche ich gerne ausfüllen möchte. In Stein soll dies jedoch nicht gehämmert sein, ich mcöhte gerne im Dialog auf alle denkbaren Versionen eingehen um zu schauen wie die Chemie stimmt.

    Ich warte gespannt auf deine Nachricht!!!

    1 Beitrag Antworten

    PeterDon on 8. Mär 2022

    Hallo!

    Nachdem ich vor ein paar Jahren zuletzt erfolgreich gespendet habe, umfängt mich jetzt selbt der Kinderwunsch.

    Du, 28 bis 47 Jahre alt, hast deinen Lebensmittelpunkt idealserweise im Rheinland, gerne Köln, Düsseldorf, Bonn oder umzu.

    Du kannst gerne schon Kinder haben, wichtig ist mir, dass wir mindestens eines zusammen bekommen, gerne noch im Laufe dieses Jahres.

    Primär schwebt mir für mich eine Art Wochenendvaterrolle vor, welche ich gerne ausfüllen möchte. In Stein soll dies jedoch nicht gehämmert sein, ich mcöhte gerne im Dialog auf alle denkbaren Versionen eingehen um zu schauen wie die Chemie stimmt.

    Ich warte gespannt auf deine Nachricht!!!

    Guten Abend PeterDon,
    ich habe grade deine Anzeige gesehen und musste etwas schmunzeln , da wir ja recht nah beieinander Leben.
    Ich wünsche mir noch ein Kind, ich habe bereits einen Sohn und habe mit großem Interesse deine Anzeige gelesen. Allerdings sollte deine Sie ja 28 sek. , ich bin 27 und werde dieses Jahr 28, wäre das auch okay ?
    Über eine Antwort und vielleicht ein Foto würde ich mich freuen.
    Liebe Grüße aus Bergisch Gladbach


    Zurück zu Co-Eltern

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN