Co-Mama gesucht

    by memory      .      29. Aug 2022

    Ich bin Declan und 32 Jahre alt und momentan wohne ich in Thüringen. Ich wollte schon immer Kinder haben, aber manchmal will das Leben den Plänen halt leider nicht folgen. Deshalb bin ich hier gelandet. Ich bin auf der Suche nach jemandem, der mir sympathisch ist und mit dem ich auf einer Wellenlänge bin. Wenn darauf mehr wird, umso besser. Erwünscht ist auch ein Gedankenaustausch zum Thema.

    Bitte melde Dich bei Interesse, Danke

    2 Beiträge Antworten

    memory on 29. Aug 2022

    Ich bin Declan und 32 Jahre alt und momentan wohne ich in Thüringen. Ich wollte schon immer Kinder haben, aber manchmal will das Leben den Plänen halt leider nicht folgen. Deshalb bin ich hier gelandet. Ich bin auf der Suche nach jemandem, der mir sympathisch ist und mit dem ich auf einer Wellenlänge bin. Wenn darauf mehr wird, umso besser. Erwünscht ist auch ein Gedankenaustausch zum Thema.

    Bitte melde Dich bei Interesse, Danke

    Dory on 4. Sep 2022

    Gedankenaustausch ist gut:
    Wie landet man auf dieser Plattform und was hat man vorher schon alles angestellt?
    Ich mache mir gerade richtig viele Gedanken: Z. B. auch, ob die Kinder, die auf diese Weise entstehen glücklich sind, wenn sie wie ein "Wanderpokal" wochenweise von einem Elternpaar zum anderen weitergereicht werden, ob sie nicht wie alle Kinder ein primäres Recht auf möglichst viel Konstanz und eine überschaubare Anzahl an Bezugspersonen haben sollten...

    Dory on 15. Sep 2022

    Memory hat seinen Forumsbeitrag vergessen - dabei ist Vergessen doch eigentlich eher mein Ding...
    Hat hier keiner Bock auf kritische Gedanken zum Thema?
    Was ist mit Eurem, meinem, unserem Alter? Habt Ihr mal überlegt, wie alt wir sind, wenn unsere Kinder Abi machen - falls wir es überhaupt erleben??
    Und selbst, wenn ich meine fortpflanzungsrelevanten Zellen beizeiten einfrieren lasse, es wird mutmaßlich ein nicht mehr ganz junger Körper sein, wenn es mein eigener ist, der das Kind zur Welt bringt.
    Und während Schwangerschaft und Geburt kann auch noch eine Menge nicht optimal laufen oder sogar schrecklich schiefgehen - dann habe ich vielleicht ein absolutes Wunschkind mit einer schweren Beeinträchtigung - werden ich und der Vater es genauso liebhaben können, wie wenn uns das zwanzig Jahre früher unter "normaleren" Umständen und in einer stabilen Beziehung passiert wäre??
    Und das Argument "Ich habe so tolle Gene und bisher keine oder noch nicht genug Nachkommen" ist eigentlich auch total Scheiße - auch ohne eigene Kinder kann man Nichten, Neffen, Nachbars- und Patenkinder positiv beeinflussen und zumindest etwas von den eigenen Wertvorstellungen weitergeben.
    Und last but not least gibt es auf der Welt wahrscheinlich schon genug Kinder - sie sind nur ungünstig verteilt.
    Vielleicht sollte unsere gut ausgebildete und reiche Generation sich finanziell um jeweils zwei oder drei bereits vorhandene Kinder aus ärmeren Regionen kümmern statt das Geld in Unterhalt und Pflege eines teuren Haustiers/ Autos/ Hobbies zu stecken...
    So, jetzt hab' ich auch mal echt alles rausgelassen.
    Tut mir leid, memory, daß ich das Thema für Dich so verfehlt habe.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen eine Frau zur Verwirklichung Deiner, Eurer Träume - und daß Ihr Euch bald findet!
    Der Thüringer Wald ist großartig, um im Herbst Spazieren zu gehen...
    LG Dory


    Zurück zu Co-Eltern

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN