Kinderwunsch Raum FFM/Mannheim

    by FeTa      .      3. Okt 2017

    Hi ihr

    wir würden gerne einen passenden Mann finden, der bereit wäre uns zu helfen. Dazu haben wir folgenenden Text verfasst, der unsere Vorstellung beschreibt. Wir sind neugierig wie ihr es findet und wie Eure genauen Vorstellungen sind. Und vielleicht, ergibt sich ja daraus eine Spende. Das wäre wundervoll. :-)


    - Die Frage, wie wir uns den Spender vorstellen, lässt sich schwierig beantworten, ohne wirklich zu wissen, was einen genau erwartet. In der Regel sind wir für alles offen, Hauptsache wir fühlen uns alle wohl dabei. Was allerdings die Spende betrifft, sehen wir ausschließlich die Bechermethode vor.

    Zum Spender an sich: Setzten wir natürlich eine gewisse Intelligenz und gepflegtes Äußeres voraus. Im allgemeinen ist uns ein Telefonat/Skype, vor dem treffen wichtig. Genauso wie Fotos. Wir schicken dir dann natürlich auch welche. Wieso gleich treffen, wenn evtl. schon vorab geklärt werden kann, ob die Sympathie stimmt. Denn letztendlich, sollte beim Treffen eine Art Sympathie herrschen, das Gefühl zu haben, dass man einander Vertrauen kann. Uns ist es wichtig, dass der Spender sich ganz klar von der Vaterrolle unterscheidet. Was jedoch nicht bedeutet, dass wir es für unwichtig halten, wo die Wurzeln des Ursprungs liegen. Wir würden es bevorzugen, wenn der Spender es sich vorstellen kann, auf Wunsch des Kindes ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen. Denn wir wollen, unserem Kind nichts vorenthalten und mit dem Thema vertrauenswürdig und verantwortungsvoll umgehen. Wir hegen keinerlei Interesse daran, dich als Spender vorzuführen oder zur irgendwelchen Verantwortungen zu ziehen. Wieso auch, wir sind sehr froh und dankbar darüber, wenn Du uns hilfst.

    Du solltest in jedem fall, aktuelle Gesundheitszeugnisse und ein Spermiogramm mitbringen!

    Wir könnten uns vorstellen, zwei leibliche Kinder zu haben. Denn aus eigener Erfahrung wissen wir, wie toll es ist Geschwister zu haben. Voraussetzung für die Spende überhaupt ist, dass du dir vorstellen kannst, erneut für uns zu spenden. Und bitte sei dir sicher, dass Du spenden willst. Wir haben mehrfach Kontakt zu potentiellen Spendern gehabt, die uns allerdings dann doch nicht gespendet haben. Wahrscheinlich, zu wenig mit dem Thema beschäftigt und dann unsicher geworden.

    Hast du schon mal gespendet? Wenn ja, wie viele positive Schwangerschaften kannst du verzeichnen und was ist dein maximum?

    Wir sind natürlich bereit, für evtl. Fahrkosten, Spende etc. aufzukommen. Jedoch, dass große Geld wirst du an uns nicht verdienen.

    Zu uns:

    Wir sind seit 4 1/2 Jahren ein Paar und verheiratet seit August 2017.

    Wir beide stehen mitten im Leben und finden, dass ein Kind unsere Beziehungen komplett machen würde. Wir sind finanziell unabhängig und leben in einer Eigentumswohnung in der nähe von Frankfurt a. Main. Wir beide sind lebensfroh und genießen das Leben. Wir lachen viel und sind im allgemeinen sehr positive und soziale Menschen.

    Wenn du dich mit dem was wir hier geschrieben haben anfreunden kannst, dann würden wir uns freuen eine Nachricht von dir zu bekommen.

    Bis dahin, herzliche Grüße

    Taty & Fee

    2 Beiträge Antworten

    FeTa on 3. Okt 2017

    Hi ihr

    wir würden gerne einen passenden Mann finden, der bereit wäre uns zu helfen. Dazu haben wir folgenenden Text verfasst, der unsere Vorstellung beschreibt. Wir sind neugierig wie ihr es findet und wie Eure genauen Vorstellungen sind. Und vielleicht, ergibt sich ja daraus eine Spende. Das wäre wundervoll. :-)


    - Die Frage, wie wir uns den Spender vorstellen, lässt sich schwierig beantworten, ohne wirklich zu wissen, was einen genau erwartet. In der Regel sind wir für alles offen, Hauptsache wir fühlen uns alle wohl dabei. Was allerdings die Spende betrifft, sehen wir ausschließlich die Bechermethode vor.

    Zum Spender an sich: Setzten wir natürlich eine gewisse Intelligenz und gepflegtes Äußeres voraus. Im allgemeinen ist uns ein Telefonat/Skype, vor dem treffen wichtig. Genauso wie Fotos. Wir schicken dir dann natürlich auch welche. Wieso gleich treffen, wenn evtl. schon vorab geklärt werden kann, ob die Sympathie stimmt. Denn letztendlich, sollte beim Treffen eine Art Sympathie herrschen, das Gefühl zu haben, dass man einander Vertrauen kann. Uns ist es wichtig, dass der Spender sich ganz klar von der Vaterrolle unterscheidet. Was jedoch nicht bedeutet, dass wir es für unwichtig halten, wo die Wurzeln des Ursprungs liegen. Wir würden es bevorzugen, wenn der Spender es sich vorstellen kann, auf Wunsch des Kindes ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen. Denn wir wollen, unserem Kind nichts vorenthalten und mit dem Thema vertrauenswürdig und verantwortungsvoll umgehen. Wir hegen keinerlei Interesse daran, dich als Spender vorzuführen oder zur irgendwelchen Verantwortungen zu ziehen. Wieso auch, wir sind sehr froh und dankbar darüber, wenn Du uns hilfst.

    Du solltest in jedem fall, aktuelle Gesundheitszeugnisse und ein Spermiogramm mitbringen!

    Wir könnten uns vorstellen, zwei leibliche Kinder zu haben. Denn aus eigener Erfahrung wissen wir, wie toll es ist Geschwister zu haben. Voraussetzung für die Spende überhaupt ist, dass du dir vorstellen kannst, erneut für uns zu spenden. Und bitte sei dir sicher, dass Du spenden willst. Wir haben mehrfach Kontakt zu potentiellen Spendern gehabt, die uns allerdings dann doch nicht gespendet haben. Wahrscheinlich, zu wenig mit dem Thema beschäftigt und dann unsicher geworden.

    Hast du schon mal gespendet? Wenn ja, wie viele positive Schwangerschaften kannst du verzeichnen und was ist dein maximum?

    Wir sind natürlich bereit, für evtl. Fahrkosten, Spende etc. aufzukommen. Jedoch, dass große Geld wirst du an uns nicht verdienen.

    Zu uns:

    Wir sind seit 4 1/2 Jahren ein Paar und verheiratet seit August 2017.

    Wir beide stehen mitten im Leben und finden, dass ein Kind unsere Beziehungen komplett machen würde. Wir sind finanziell unabhängig und leben in einer Eigentumswohnung in der nähe von Frankfurt a. Main. Wir beide sind lebensfroh und genießen das Leben. Wir lachen viel und sind im allgemeinen sehr positive und soziale Menschen.

    Wenn du dich mit dem was wir hier geschrieben haben anfreunden kannst, dann würden wir uns freuen eine Nachricht von dir zu bekommen.

    Bis dahin, herzliche Grüße

    Taty & Fee

    Michel77 on 28. Okt 2017

    Hallo Taty und Fee,

    ich habe eben gerade eure Anzeige hier gelesen. Diese liest sich sehr interessant.
    Ich habe gestern ein Profil hier von mir erstellt, da könnt ihr ja mal schauen, ob ich euch überhaupt zusage.

    LG, Michael

    aleks83 on 9. Jan 2018

    hi,
    wie gehts euch?

    seid ihr schon erfolgreich gewesen?

    würde mich ansonsten anbieten:)

    gruß aleks


    Zurück zu Samenspender gesucht

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN