Kein Mann für eine Samenspende

    by JojoT      .      21. Mai 2016

    Ich bin nicht hier, weil mein Ego gleich platzt und ich meine Supergene loswerden will, sondern weil ich mir als Singlemann von Herzen selbst ein oder mehrere Kinder wünsche. Deshalb setze ich aber mindestens eine freundschaftliche Kooperation zwischen den Eltern voraus, regelmäßiges Wiedersehen und gern auch gemeinsame Aktionen wie Urlaub. Wenn mit der Zeit mehr draus wird, auch gut. Phasen der Entfernung kann ich sehr gut ab, denn ich bin ansonsten eine unabhängige und eigenständige Persönlichkeit. Ich habe keinen begrenzten Radius. Am Ende entscheidet die Sympathie zwischen uns.

    1 Beitrag Antworten

    JojoT on 21. Mai 2016

    Ich bin nicht hier, weil mein Ego gleich platzt und ich meine Supergene loswerden will, sondern weil ich mir als Singlemann von Herzen selbst ein oder mehrere Kinder wünsche. Deshalb setze ich aber mindestens eine freundschaftliche Kooperation zwischen den Eltern voraus, regelmäßiges Wiedersehen und gern auch gemeinsame Aktionen wie Urlaub. Wenn mit der Zeit mehr draus wird, auch gut. Phasen der Entfernung kann ich sehr gut ab, denn ich bin ansonsten eine unabhängige und eigenständige Persönlichkeit. Ich habe keinen begrenzten Radius. Am Ende entscheidet die Sympathie zwischen uns.

    Allegra2 on 10. Jun 2016

    Lieber Jojot,

    ich antworte dir hier mal auf diesem Weg - kenne mich mit meinem Basisprofil hier noch nicht so gut aus (wenn du willst, antworte mir am besten hier). Ich finde sehr interessant, was du schreibst, denn ich suche dasselbe: Eine verantwortungsvolle Elternschaft für ein neues Leben und gemeinsame Aktivitäten. Auf der anderen Seite müssen beide Elternteile aber nicht unbedingt zusammen sein, sondern können auch einen freundschaftlichen Umgang pflegen. Warum nicht? Wichtig ist doch, dass es dem kleinen Wurm gut geht. Ich wünsche mir nach den verschiedenen Höhen und Tiefen einer langjährigen Beziehung, die leider kinderlos blieb, auch noch einmal eine Chance auf ein Kind. Ich bin selbst aus Bayern, aber flexibel im Bewegungsradius.

    LG
    Allegra


    Zurück zu Co-Eltern

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN