Interviewpartner gesucht

    by webmaster      .      9. Okt 2018

    Hallo liebe Mitmenschen,
    mein Name ist David Gänesch und ich studiere an der Universität Augsburg
    Sozialwissenschaften im Bachelor.
    Dieses Semester steht für mich meine Bachelorarbeit an. Ich habe im Verlauf meines
    Studiums an einigen Kursen über Familien-, sowie Beziehungssoziologie teilgenommen.
    Nun kann ich sagen, dass mich die Hintergründe und Gedankenwelten in diesen sozialen
    Konstrukten sehr interessieren. Nach langem Suchen, habe ich mich für das Thema
    “Co-Parenting” entschieden. Ein Thema, das mir persönlich noch völlig fremd ist, aber mich
    gleichzeitig auch unglaublich begeistert. Ich finde es einfach schön, dass für viele Menschen
    der tiefe Wunsch vom Elternsein, durch das “Co-Parenting” wahr werden kann. Die Gründe
    für die Entscheidung ein Co-Parent zu sein, sind dabei sicher sehr verschieden.
    Im Laufe meiner Recherche ist mir jedoch leider aufgefallen, dass in der Gesellschaft eine
    geteilte Meinung über dieses Thema herrscht. Durch das Schreiben meiner Abschlussarbeit,
    werde ich somit nicht nur mein Studium beenden, sondern möglicherweise auch ein kleines
    Stückchen mehr Akzeptanz schaffen können.
    Ich möchte gerne eine empirische Arbeit schreiben, da das Thema meiner Ansicht nach,
    nicht aus Büchern beschrieben werden sollte, sondern nur vom Menschen selbst, wirklich
    richtig und wahr wiedergegeben werden kann.
    Daher ist meine Frage und Bitte an euch Alle: Egal ob noch in der Findungsphase, ein
    aktiver Co-Parent oder sogar ein Außenstehender, ich würde gerne mit dir sprechen, mit dir
    über deine Erfahrungen reden und dich von deinen Wünschen erzählen hören.
    Ich verstehe natürlich auch, dass es nicht für jeden einfach sein wird darüber offen zu
    sprechen, jedoch können wir zusammen ein Schritt in die richtige Richtung machen.
    Ich bin voller Begeisterung mehr über das Thema zu erfahren. Also wenn sich jemand
    angesprochen fühlt oder jemanden kennt der Interesse hat, ich würde mich unglaublich
    freuen von euch zu hören.
    Meine E-Mail Adresse lautet: [email protected]
    Dauer des anonymen Interviews: ca. 30 - 60 min
    Mit lieben Grüßen, David Gänesch =)
    PS: Stellt mir gerne Fragen bei Unklarheiten

    0 Beiträge Antworten

    webmaster on 9. Okt 2018

    Hallo liebe Mitmenschen,
    mein Name ist David Gänesch und ich studiere an der Universität Augsburg
    Sozialwissenschaften im Bachelor.
    Dieses Semester steht für mich meine Bachelorarbeit an. Ich habe im Verlauf meines
    Studiums an einigen Kursen über Familien-, sowie Beziehungssoziologie teilgenommen.
    Nun kann ich sagen, dass mich die Hintergründe und Gedankenwelten in diesen sozialen
    Konstrukten sehr interessieren. Nach langem Suchen, habe ich mich für das Thema
    “Co-Parenting” entschieden. Ein Thema, das mir persönlich noch völlig fremd ist, aber mich
    gleichzeitig auch unglaublich begeistert. Ich finde es einfach schön, dass für viele Menschen
    der tiefe Wunsch vom Elternsein, durch das “Co-Parenting” wahr werden kann. Die Gründe
    für die Entscheidung ein Co-Parent zu sein, sind dabei sicher sehr verschieden.
    Im Laufe meiner Recherche ist mir jedoch leider aufgefallen, dass in der Gesellschaft eine
    geteilte Meinung über dieses Thema herrscht. Durch das Schreiben meiner Abschlussarbeit,
    werde ich somit nicht nur mein Studium beenden, sondern möglicherweise auch ein kleines
    Stückchen mehr Akzeptanz schaffen können.
    Ich möchte gerne eine empirische Arbeit schreiben, da das Thema meiner Ansicht nach,
    nicht aus Büchern beschrieben werden sollte, sondern nur vom Menschen selbst, wirklich
    richtig und wahr wiedergegeben werden kann.
    Daher ist meine Frage und Bitte an euch Alle: Egal ob noch in der Findungsphase, ein
    aktiver Co-Parent oder sogar ein Außenstehender, ich würde gerne mit dir sprechen, mit dir
    über deine Erfahrungen reden und dich von deinen Wünschen erzählen hören.
    Ich verstehe natürlich auch, dass es nicht für jeden einfach sein wird darüber offen zu
    sprechen, jedoch können wir zusammen ein Schritt in die richtige Richtung machen.
    Ich bin voller Begeisterung mehr über das Thema zu erfahren. Also wenn sich jemand
    angesprochen fühlt oder jemanden kennt der Interesse hat, ich würde mich unglaublich
    freuen von euch zu hören.
    Meine E-Mail Adresse lautet: [email protected]
    Dauer des anonymen Interviews: ca. 30 - 60 min
    Mit lieben Grüßen, David Gänesch =)
    PS: Stellt mir gerne Fragen bei Unklarheiten

    Zurück zu Co-Eltern

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN