Biete Samenspende. Becher oder Natur, wenn die Chemie stimmt

von BWSpende » 20. Aug 2019

Ich bin Samenspender, weil ich es eine Schweinerei finde wie schwer es Wunschmüttern gemacht wird schwanger zu werden wenn entweder kein Partner vorhanden ist oder der Partner zeugungsunfähig ist.

Ich habe bereits aus geschiedener Ehe und Beziehung danach zwei Kinder, die meiner Aufmerksamkeit bedürfen. D.h. einen späteren Kontakt zum Kind möchte ich nicht. Ich bin single und schließe von dem her natürlich eine Beziehung nicht aus. Aber ich bin auch realistisch. D.h. ich sehe das hier vorrangig als einen Gefallen an. Ich verlange ja kein Geld dafür.

Zweitens ist mir wichtig, dass ich anonym bleibe und alles diskret abläuft. Natürlich verrate ich dir (sofern ich dir helfen soll), meinen Namen. Aber leider bin ich auch bei einer Samenspende unterhaltspflichtig, selbst wenn du gar keinen Unterhalt willst. Du verlierst z.B. deinen Job oder eben auf andere Weise dein Einkommen und das Jugendamt muss einspringen. Dann bin ich die erste Adresse. Du verstehst sicher, dass ich das nicht möchte. Der Vorteil einer Samenbank, in der Mann anonym ist, liegt also auf der Hand. Aber leider eben, wie bereits erwähnt, macht der Staat es eben auch Mädels schwer über eine solche Samenbank nebst medizinischen Eingriff schwanger zu werden.

Zu mir. Ich bin späteres 1974ger Baujahr mit ein paar Dellen und Macken die das Leben eben so mit sich bringt. Und nein, ich bin kein Auto :)
Ich habe fast Arschlange Haare (was noch ein Relikt aus meinen vergangenen Musikerzeiten ist und aber auch meine Liebe zu den 80gern wiederspiegelt).

Ich war mal sportlich. Betonung liegt auf "WAR". D.h. ich habe jetzt schon einen Bauch. Keine hässliche Schürze die über den Gürtel hängt, aber ich wiege 95kg bei 174cm Größe.

Gentechnisch habe ich es super erwischt. Ich habe mit meinen 44 Jahren absolut volles (und wie beschrieben langes) dunkelbraunes Haar aus dem ich bislang gerade mal zwei Graue gezupft habe.
Im Bart (manchmal trage ich einen) sieht es schon grauer aus.

Ich habe dunkelbraune Augen, die ohne Brille immer noch 100% haben.
Zahntechnisch bin ich der einzigste in meinem Bekanntenkreis der noch nicht ein Loch im Zahn hat. Lediglich ein Schneidezahn wurde durch einen Unfall beschädigt und musste behandelt werden, sowie ein Backenzahn, dem aufgrund eines Weißheitszahns der Platz ausgegangen ist und eben dadurch geplatzt ist. Ein Weißheitszahn ist raus, alle anderen habe ich noch und die sind auch gerade.

Bislang habe ich 14 Kinder durch Samenspenden gezeugt, davon waren 11 Bechermethoden dabei. Drei auf natürlichem Wege (da man sich einfach grün war).

Das sind auch die einzigsten Methoden die ich anbiete. Becher oder Natur. Dieses Seminatur (erst kurz vor dem Erguss reinschieben) ist albern. Dann lieber Becher.

Ich habe kein aktuelles Spermiogramm, da die Dinger immer Geld kosten und ich als Privatversicherter dann immer Arbeit habe mein Geld wiederzubekommen. Aber hier gibt es wohl Schnelltests, die du dir dann einfach besorgst.

Bei der Bechermethode komme ich einmal vorbei und du kannst dann mit entsprechenden Schnelltests (gibt es für fast alles) den Samen prüfen und dann eben (Einbauen ist ein blödes Wort), einführen.

Bei der natürlichen Methode (wenn wir uns grün sind) solltest du auch für uns beide Schnelltests für HIV usw. besorgen. Atteste sind gerne mal zwei Wochen alt, und in zwei Wochen kann viel passieren. Das ist also nicht so meines.
Wenn da dann alles passt, würde ich während der spannenden Zeit auch mehrmals zu dir kommen bis es eben geklappt hat. Natürlich auch in der nächsten spannenden Zeit, wenn es bei der ersten nicht ging. Das gabs aber eigentlich noch nie, es sei denn die werdende Mama hat sich völlig verrechnet.

Bilder verschicken tu ich aus vielerlei Gründen nicht. Aber sollte die natürliche Methode gewünscht sein, würde ich mich natürlich vorab über ein Bild von dir freuen.

In jedem Fall ist ein Treffen im Vorfeld wichtig. Ich möchte ja auch wissen was für ein Typ du bist. Auch wenn ich keinen Kontakt zu dem Kind wünsche, möchte ich dennoch guten Gewissens sein wenn ich dir zu neuem Leben verhelfe.

von Ben58 » 31. Aug 2019

Hi ich bin lesbisch und suche mit meiner Freundin einen spender würden sie uns helfen

von munich55 » 4. Sep 2019

@Ben58: ich bin aus München denke ganz ähnlich wie der gute BW, der diese längere Erklärung verfasst hat. Falls Ihr einigermassen in der Nähe seid, meldet Euch einfach. LG Clemens




Zurück zu Samenspender gesucht

Suchen Sie eine Samenspende oder Co-Elternschaft?

Registrieren