Biete Hilfe an: Akademiker, 29 sportlich, 179, Familienvater

    by Chris001      .      29. Dez 2017

    Hi, ich bin Chris. Ich bin 179, sportlich, 77kg, braune Haare und braun-grüne Augen und bin studierter Ingenieur. In diesem Jahr bin ich Vater geworden, meine Partnerin wünscht sich keine weiteren Kinder, so dass wir in Übereinkunft uns für diese Alternative für mich entschieden haben.

    Ich würde gern weitere Kinder zeugen, am liebsten 5-10. Für diese möchte ich kein vollvater sein aber auch kein Geist. Also ich möchte nichts mit Unterhalt oder Sorgerecht zu tun haben, aber würde mir einen guten Umgang per Mail mit der Frau wünsche im Anschluss mit ggf 1-2 besuchen im Jahr. Das ganze sollte auf freiwilliger Basis und Sympathie stattfinden. Ich finde jedes Kind verdient es beide Elternteile zu kennen.

    Ich würde nur ein Kind zeugen wenn ich mich gut mit der Frau verstehe und wenn man sich gut versteht muss man nicht den Kontakt abbrechen. Mir ist darum eine vorherige Kennenlernphase wichtig, 2-3 unverbindliche Treffen sollten es mindestens sein, um sich kennenzulernen und zu schauen, ob die Sympathie passt. Wenn zwei Menschen sich nicht wohl beieinander fühlen und es sich fremd anfühlt, dann sollte man mit diesem Menschen vielleicht auch kein Kind zeugen. Zumindest ist das meine Einstellung. Die Methode, wie ein Kind gezeugt wird, wird gemeinsam entschieden, wenn man sich kennengelernt hat. Ich möchte, dass das Thema nicht zu sehr in den Vordergrund gerückt wird, sondern man sich in Ruhe kennenlernt ohne Forderungen. Wenn 2 Menschen sich sympathisch sind und gern zusammen ein Kind zeugen wollen, dann wird man Rücksicht auf den anderen nehmen und es nicht am Becherwunsch scheitern.

    Ich habe bereits eine Familie und kann daher keine große Rolle im Leben des Kindes einnehmen. Aber möchte dennoch versuchen als greifbare Person da zu sein wenn die Fragen kommen und ich kein gänzlich unbekannter bin.

    Falls du Interesse an so einer Konstellation hast (alle Rechte bei dir, Kontakt auf freiwilliger Basis, ernsthaftes Kennenlernen im Vorfeld) freue ich mich über eine Rückmeldung. Mein Abo läuft noch bis Mitte Februar, danach kann ich keine Nachrichten mehr lesen.

    Alles Liebe und einen guten Start ins neue Jahr

    Chris

    6 Beiträge Antworten

    Hi, ich bin Chris. Ich bin 179, sportlich, 77kg, braune Haare und braun-grüne Augen und bin studierter Ingenieur. In diesem Jahr bin ich Vater geworden, meine Partnerin wünscht sich keine weiteren Kinder, so dass wir in Übereinkunft uns für diese Alternative für mich entschieden haben.

    Ich würde gern weitere Kinder zeugen, am liebsten 5-10. Für diese möchte ich kein vollvater sein aber auch kein Geist. Also ich möchte nichts mit Unterhalt oder Sorgerecht zu tun haben, aber würde mir einen guten Umgang per Mail mit der Frau wünsche im Anschluss mit ggf 1-2 besuchen im Jahr. Das ganze sollte auf freiwilliger Basis und Sympathie stattfinden. Ich finde jedes Kind verdient es beide Elternteile zu kennen.

    Ich würde nur ein Kind zeugen wenn ich mich gut mit der Frau verstehe und wenn man sich gut versteht muss man nicht den Kontakt abbrechen. Mir ist darum eine vorherige Kennenlernphase wichtig, 2-3 unverbindliche Treffen sollten es mindestens sein, um sich kennenzulernen und zu schauen, ob die Sympathie passt. Wenn zwei Menschen sich nicht wohl beieinander fühlen und es sich fremd anfühlt, dann sollte man mit diesem Menschen vielleicht auch kein Kind zeugen. Zumindest ist das meine Einstellung. Die Methode, wie ein Kind gezeugt wird, wird gemeinsam entschieden, wenn man sich kennengelernt hat. Ich möchte, dass das Thema nicht zu sehr in den Vordergrund gerückt wird, sondern man sich in Ruhe kennenlernt ohne Forderungen. Wenn 2 Menschen sich sympathisch sind und gern zusammen ein Kind zeugen wollen, dann wird man Rücksicht auf den anderen nehmen und es nicht am Becherwunsch scheitern.

    Ich habe bereits eine Familie und kann daher keine große Rolle im Leben des Kindes einnehmen. Aber möchte dennoch versuchen als greifbare Person da zu sein wenn die Fragen kommen und ich kein gänzlich unbekannter bin.

    Falls du Interesse an so einer Konstellation hast (alle Rechte bei dir, Kontakt auf freiwilliger Basis, ernsthaftes Kennenlernen im Vorfeld) freue ich mich über eine Rückmeldung. Mein Abo läuft noch bis Mitte Februar, danach kann ich keine Nachrichten mehr lesen.

    Alles Liebe und einen guten Start ins neue Jahr

    Chris

    Lieber Chris001!
    Schon lange sprechen meine Frau und ich über ein gemeinsames Kind. Gerade eben habe ich dann tatsächlich einen Account angelegt und fand so Dein Inserat.
    Aus meiner Ehe habe ich einen Sohn und eine Tochter mit in die Beziehung gebracht. Zur Erfüllung unseres Traums benötigen wir eine Samenspende von einem geeigneten Kandidaten. Deinen Text haben wir mit Interesse gelesen und würden uns über eine Kontaktaufnahme freuen.
    Liebe Grüße! Jenarina

    Hallo Jenaria,

    leider kann ich dein Profil nicht finden, scheinst noch nicht freigeschaltet zu sein. Du kannst mir gern aber so schon schreiben und ich antworte dir dann.

    MFG

    Ich habe aus beruflichen Gründen aktuell 2 Wohnsitze, einmal in Hamburg und einmal in Dortmund, dadurch bin ich flexibel für alles was zwischen Köln und Flensburg liegt.

    Ich bin aktuell offen für neue Bekannschaften, idealerweise wenn in einem Zeitraum zwischen März bis Mai gesucht wird, so ist genug Zeit sich kennenzulernen und es ist nah genug, dass konkretes Interesse vorhanden ist.

    Bis zum 15.02. kann ich hier kontaktiert werden. Danach läuft mein Abo leider aus.

    MFG

    Hallo Chris, hab eben deine Anzeige gelesen und hoffe sehr du kannst noch antworten! Wäre schön wenn du mir eine pn schicken könntest! Lg

    Hey,
    ich habe gerade deine Anzeige gelesen und hoffe darauf noch rechzeitig zu schreiben!
    Ich finde deine Einstellung super und stehe voll und ganz dahinter! Ohne eine gemeinsame Symathie möchte auch ich keinem Kind das Licht der Welt zeigen!
    Ich und meine Freundin / ab Oktober 2018 verheiratet, würden dich gerne Kennenlernen und erst bei gemeinsamer Symathie über die Möglichkeit gemeinsam ein Kind das Leben zu schenken reden!
    Wir würde mich über eine Nachricht von dir freuen, dann kann man schauen wie es weitergeht!

    Ich habe meinen Account nochmal reaktiviert. Aktuell bin ich deutschlandweit mobil. Da mein Arbeitsvertrag erst im August beginnt bin ich bis dahin auch zeitlich flexibel.

    Falls Interesse besteht und ein aktivierter Account vorhanden ist, ich kann bis Anfang Mai Nachrichten lesen und schreiben.

    MFG


    Zurück zu Samenspender gesucht

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN