Anonyme Spende ohne Rechte, Pflichten oder Vaterrolle

    by Andison      .      5. Jan 2021

    Ich bin ansässig im kölner Raum und spende in NRW sowie angrenzenden Bundesländern die gut zu erreichen sind. Bergisches Land, Ruhrgebiet, RLP bis in den Raum Koblenz sind normal kein Problem und machbar. Entfernungen darüber hinaus stehe ich aber auch offen gegenüber wenn man das mit mir bespricht. Ich freue mich, wenn du den part mit der Anfahrt meistern könntest!

    Ich spende ohne Rechte und Pflichten, das heisst ich möchte keine Erzieherrolle am Kind und suche keinen späteren Kontakt zum entspringenden Nachwuchs. Ich spende an lesbische Frauen ebenso an heteroFrauen, egal ob diese Single oder in einer Bez sind.

    Die Spende erfolgt anonym per Becher oder verkürzter Methode, wobei bei vorherrschender Unbekanntheit klar die erste Methode bevorzuge.

    Ob man sich in einem Hotel trifft, in der Gastronomie oder wie das ablaufen soll, ist noch zu besprechen.

    Wenn wir uns über die Bedingungen geeinigt haben verhelfe ich dir gerne und verlässlich zum Babybauch. Ich bitte um Übernahme der Unkosten. Freu mich auf deine Nachricht!

    P.S. Nur um Unklarheiten im voraus aus der Welt zu schaffen: Ich suche nach der Geburt keinen Kontakt, was heisst dass ich uninteressiert daran bin dich permanent zu treffen, mit DEINEM KInd auf den Spielplatz zu gehen oder ähnlichen auf Dauer angelegten Rollen nachzugehen.Ich brauchte keine Vaterrolle und ich lehne sie glasklar ab

    2 Beiträge Antworten

    Ich bin ansässig im kölner Raum und spende in NRW sowie angrenzenden Bundesländern die gut zu erreichen sind. Bergisches Land, Ruhrgebiet, RLP bis in den Raum Koblenz sind normal kein Problem und machbar. Entfernungen darüber hinaus stehe ich aber auch offen gegenüber wenn man das mit mir bespricht. Ich freue mich, wenn du den part mit der Anfahrt meistern könntest!

    Ich spende ohne Rechte und Pflichten, das heisst ich möchte keine Erzieherrolle am Kind und suche keinen späteren Kontakt zum entspringenden Nachwuchs. Ich spende an lesbische Frauen ebenso an heteroFrauen, egal ob diese Single oder in einer Bez sind.

    Die Spende erfolgt anonym per Becher oder verkürzter Methode, wobei bei vorherrschender Unbekanntheit klar die erste Methode bevorzuge.

    Ob man sich in einem Hotel trifft, in der Gastronomie oder wie das ablaufen soll, ist noch zu besprechen.

    Wenn wir uns über die Bedingungen geeinigt haben verhelfe ich dir gerne und verlässlich zum Babybauch. Ich bitte um Übernahme der Unkosten. Freu mich auf deine Nachricht!

    P.S. Nur um Unklarheiten im voraus aus der Welt zu schaffen: Ich suche nach der Geburt keinen Kontakt, was heisst dass ich uninteressiert daran bin dich permanent zu treffen, mit DEINEM KInd auf den Spielplatz zu gehen oder ähnlichen auf Dauer angelegten Rollen nachzugehen.Ich brauchte keine Vaterrolle und ich lehne sie glasklar ab

    Hallo Andison,

    du hast mein Interesse geweckt und ich würde gerne mehr über dich erfahren.
    Ich suche einen Spender, der wie du schon sagtest, keine Rechte und Pflichten an dem Kind hat.
    Leider weiß ich nicht wie ich dir privat schreiben soll (braucht man dafür einen premium account?)
    Vielleicht könntest du mir eine private Nachricht schicken?

    Würde mich sehr freuen, wenn du dich meldest! :)

    Nelly

    Hallo Nelly!

    Das freut mich!
    Um Nachrichten zu schreiben & zu empfangen, braucht man hier einen Premiaumaccount. Ohne diesen wüsste ich nicht, wie wir kommunizieren könnten.
    Du bist mir auch aufgefallen und ich würde mich freuen, wenn wir in Kontakt kommen würden. Für den Anfang reicht sicherlich eine Monatsmitgliedschaft.


    Zurück zu Samenspender gesucht

    Dank Co-Elternschaft Eltern werden

    Die traditionelle Familie (zwei Elternteile, die gemeinsam ihre Kinder großziehen) ist nicht mehr das einzige Familienmodell in Deutschland und Europa. Immer mehr neue Eltern gestalten ihre Familie anders als frühere Generationen. Familien mit nur einem Elternteil, gleichgeschlechtliche und Patchwork-Familien sind integraler Bestandteil unserer Gesellschaft.
    Es ist heute möglich, Vater oder Mutter zu werden, ohne ein Paar zu sein. Von nun an können alleinstehende Männer und Frauen, die Vater oder Mutter werden wollen, sich zusammentun, um gemeinsam ihr Kind großzuziehen. Dies wird als Co-Elternschaft bezeichnet.


    Samenspender oder Co-Elternschaft ?

    KOSTENLOS ANMELDEN