Unfruchtbar durch Übergewicht: Wie Bewegung die Chancen einer Schwangerschaft erhöht
Bewerte diese Nachricht

Forscher haben festgestellt: Bewegung ist nicht nur gesund, sie erhöht auch die Chancen einer Schwangerschaft. Das gilt besonders für Frauen mit Adipositas, also Übergewicht. Wo das Übergewicht den Hormonhaushalt durcheinanderbringt, kann Bewegung und Sport helfen, diese zu normalisieren.

Unfruchtbar durch ÜbergewichtÜbergewicht beeinträchtigt die Fruchtbarkeit

Ab einem BMI von 30 wird in der Medizin von Adipositas gesprochen, zu Deutsch der Fettleibigkeit. Diese ist in Grade unterteilt: Ein BMI von 30 bis 34,9 ist eine Adipositas Grad I, ab einem BMI von 35 spricht man von einer Adipositas zweiten Grades, ein Wert ab 40 zeigt extreme Adipositas des dritten Grades an. Statistisch gesehen leiden Frauen mit starkem Übergewicht häufiger unter Störungen der Fruchtbarkeit. Es dauert länger schwanger zu werden oder es gelingt nicht. Durch den erhöhten Fettanteil im Körper wird der Hormonhaushalt gestört. Ein Eisprung findet selten oder gar nicht statt.

Besteht das Übergewicht seit der Kindheit oder Jugend, ist das Risiko einer Fruchtbarkeitsstörung noch höher. Das deutlichste Zeichen, dass etwas mit dem Hormonhaushalt nicht stimmt, ist eine unregelmäßige Periode im Erwachsenenalter oder das Ausbleiben der Periode ohne eingetretene Schwangerschaft. Die erste Maßnahme sollte der Gang zum Frauenarzt sein – und zwar auch dann, wenn Du momentan noch nicht schwanger werden möchtest.

Fruchtbarkeit und Übergewicht: So erhöhst Du die Chancen auf ein Baby

In einer italienischen Studie wurden 221 übergewichtige Frauen mit Kinderwunsch über einen längeren Zeitraum beobachtet. 41 der Studienteilnehmerinnen trieben regelmäßig Sport. Ihre Schwangerschaftsquote war dreimal so hoch wie die der übrigen 175 Frauen, die sich nicht oder wenig bewegten. Damit konnte die Studie belegen, dass sich die Chancen einer Schwangerschaft um das Dreifache steigen können, wenn übergewichtige Frauen regelmäßig Sport treiben.

Um Deine Fruchtbarkeit trotz Übergewicht anzukurbeln, ist Bewegung von entscheidendem Vorteil. Sport unterstützt die Normalisierung des Hormonhaushalts, unterstützt beim Abnehmen und ist nebenbei noch gesund. Am besten suchst Du eine Sportart, die Spaß macht. Anfangs sind regelmäßige, zügige Spaziergänge oder Radfahren ausreichend. Später kannst Du Walken, Schwimmen oder Dich in einem Fitnessstudio anmelden. Auch Deine Ernährung zu analysieren kann nicht schaden. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung wirkt sich auf Körper und Seele positiv aus. Mach Dich fit für die Schwangerschaft, lautet die Devise.

Vielen übergewichtigen Frauen mit Kinderwunsch raten die Ärzte zu einer Abnahme. Das bedeutet nicht, dass Du Dich in eine Nulldiät stürzen musst, um gerstenschlank zu werden. Im Gegenteil: Eine Radikaldiät ist ungesund und bringt den Körper unter Umständen noch mehr durcheinander. Auch dünne Menschen ohne Fettreserven haben Schwierigkeiten schwanger zu werden. Studien haben gezeigt, dass eine leichte, langsame Abnahme und Bewegung ausreichend ist. Die Kinderwunschzeit ist die beste Gelegenheit, etwas für sich selbst zu tun. Eine gesunde Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und eine große Portion Entspannung ist die beste Vorbereitung auf eine Schwangerschaft.