Wenn Sie sich dazu entschieden haben, eine Familie zu gründen, sollte nicht nur die Frau über ihre Ernährung nachdenken. Auch der Mann sollte Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass sein Sperma tiptop ist. Dadurch steigen die Chancen, ein gesundes, lebensfrohes Baby zu zeugen.

In diesem Artikel finden Sie Infos zu Vitaminen und Mineralstoffen, die die Gesundheit von Spermien verbessern sowie Lebensmittel, die diese enthalten. Integrieren Sie diese in Ihre Ernährung, bevor Sie versuchen, eine Familie zu gründen.

Ein zukünftiger Vater bereitet gesundes Essen

Omega-3

Omega-3 soll die Spermien vor Schäden durch freie Radikale schützen und die Spermienanzahl, -beweglichkeit und -qualität erhöhen. Es schützt auch die Membran der Spermien und verbessert die Durchblutung. Omega-3 kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Daher ist es wichtig, die richtigen Lebensmittel zu essen, um genug essentielle Fettsäuren in der Ernährung sicherzustellen.

Fettiger Fisch wie Lachs oder Sardinen, Räucherheringe, Makrelen und Thunfisch sind reich an Omega-3. Auch Walnüsse, Sojamilch und grünes Blattgemüse sind gute Quellen.

Zink

Zink soll positiv auf die Spermienanzahl und deren Entwicklung wirken. Es verbessert angeblich die Beweglichkeit der Spermien. Die beste Art von Spermien bewegt sich schnell in einer geraden Linie fort. Manche Männer haben jedoch Spermien, die sich im Kreis bewegen und nicht schnell vorwärtskommen. Andere Arten von Spermien bewegen sich überhaupt nicht vorwärts, was ein Grund für Unfruchtbarkeit sein kann.

Zu den besten Lebensmitteln, die reich an Zink sind, zählen Austern. Auch Krabben und Hummer sind gute Quellen. Weitere Lebensmittel mit hohem Zinkgehalt sind Lamm und Rindfleisch sowie Spinat.

Vitamin E

Genau wie Omega-3 sorgt Vitamin E für gesunde Spermien mit verbesserter Beweglichkeit, Qualität und Spermienanzahl. Vitamin-E-Nahrungsergänzungen werden oft Paaren verschrieben, die sich einer In-Vitro-Fertilisation unterziehen.

Zu den an Vitamin E reichen Lebensmittel zählt Fisch, wie etwa Forelle und Lachs. Avocados, dunkles Blattgemüse, Kürbis, Brokkoli, Kiwi und Mandeln sind ebenfalls gute Quellen.

Vitamin C

Vitamin C verhindert, dass Spermien zusammenkleben, was ihre Bewegung beeinträchtigen würde. Es schützt auch die Spermazellen und verbessert die Spermienqualität.

Lebensmittel mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt sind dunkles Blattgemüse, Brokkoli, Paprika, Kiwi, Orangen und Erdbeeren. Erbsen und Tomaten sowie Kohl, Blumenkohl und Süßkartoffeln sind ebenfalls gute Quellen.

B5 und B6

B5 und B6 unterstützen die Produktion von Testosteron, das für eine gesunde Spermienanzahl wichtig ist. Es sorgt auch für eine normale Libido, sodass Sie effiziente Leistungen erbringen.

Zu den Lebensmitteln mit viel B5 und B6 zählen Avocados, Bohnen, angereichertes Getreide, Leber, Thunfisch und Lachs.

Antioxidantien

Studien haben gezeigt, dass eine Ernährung, die reich an Antioxidantien ist, bei Männern für eine gute Spermienkonzentration sowie gute Beweglichkeit und Qualität sorgt. Antioxidantien helfen, freie Radikale zu bekämpfen, die die Fruchtbarkeit beeinträchtigen können. Lebensmittel mit hohem Antioxidantiengehalt sind Spinat, Spargel (der auch Folsäure enthält), Orangen, Erdbeeren, Grapefruits und Tomaten (die zusätzlich Lycopin enthalten).

Umstellung des Lebensstils

Bevor Sie versuchen, ein Kind zu zeugen, sollten Sie nicht nur auf eine gesunde Ernährung achten, sondern Ihren Lebensstil auch in anderen Bereichen umstellen. So stellen Sie sicher, dass Sie und Ihr Sperma sich bester Gesundheit erfreuen.

Wenn Sie rauchen, versuchen Sie aufzuhören. Das Rauchen beeinflusst die Qualität Ihres Spermas. Studien haben auch gezeigt, dass Babys, die sich einer rauchigen Atmosphäre befinden, einem höheren Risiko ausgesetzt sind, am plötzlichen Kindstod zu sterben oder andere Atemwegsbeschwerden zu entwickeln.

Übergewicht ist ein weiteres Problem, das die Qualität Ihres Spermas beeinträchtigen kann. Versuchen Sie, durch bessere Ernährung und etwas Bewegung ein gesundes Gewicht zu erreichen. Dadurch erhöht sich nicht nur Ihre Spermienanzahl, sondern Sie haben auch mehr Energie.