Auf der Suche nach einem Samenspender Online


Was ist ein Samenspender?

Ein Samenspender ist ein Mann, der sein Sperma für die Zwecke der Verwirklichung der Konzeption bei einer Frau gibt, damit sie schwanger wird. Das Sperma muss ohne, dass die Frau am Geschlechtsverkehr mit dem Mann teilnimmt, lebensfähig für die Zwecke der Konzeption sein. Die eigentliche Handlung, dies zu tun, wird als Samenspende bezeichnet. Es gibt verschiedene Szenarien, wann eine Samenspende erforderlich sein kann, und einige von ihnen sind unten aufgeführt:

• Wenn ein Paar wegen Unfruchtbarkeit nicht natürlich schwanger werden kann. Dies ist der häufigste Grund, warum Menschen einen Samenspender benötigen und es wird angenommen, dass eines von sechs Paaren Schwierigkeiten hat, auf natürliche Weise schwanger zu werden.

• Gleichgeschlechtliche Partnerschaften brauchen auch oft eine Samenspende, wenn sie ein Baby haben wollen. Einige Fruchtbarkeitskliniken bieten an, dass Frau ihre Eier im Austausch mit einer billigeren IVF-Behandlung spenden. Viele homosexuelle Frauen entscheiden sich für eine Eizellenspende, aber diejenigen, die sich daran nicht beteiligen möchten, müssen dann für die Behandlung bezahlen.

• Andere Personen, die nach einem Samenspender suchen können, sind alleinstehende Frauen, die gerne eine Familie gründen wollen, aber in keiner festen Beziehung sind.

Suche Samenspender


Die meisten Spenden von Spermien passieren in einer speziellen Fruchtbarkeitsklinik oder einer Samenbank. Je nach Situation und Umständen können die Spermienspender anonym bleiben wollen, oder sie entscheiden sich, ihre Identität der Frau zu offenbaren, die möglicherweise von ihrer Spende schwanger werden wird. Eine weitere Möglichkeit, wie Spermienspenden passieren können, ist durch eine privat organisierte Abgabe durch einen Spender an die betreffende Frau.

Egal wie ihre Identitäten verwaltet werden, der Spermienspender ist der biologische Vater aller mit seiner Spende gezeugten Kinder, und oft werden viele Halbgeschwister von einem Spender gezeugt und geboren.

Samenspender können auch wählen, in einer Klinik Spermien für die Forschung zu spenden, manchmal für eine Gegenleistung oder manchmal auch als eine freiwillige Spende. Ein Samenspender muss oft einige medizinische Untersuchungen und Tests durchlaufen, je nach Anforderungen der Kliniken. Diese ärztlichen Untersuchungen müssen bestanden werden, bevor der Mann angenommen wird, um ein Samenspender der Klinik zu werden.

Wie man einen Samenspender findet


Wie Sie das Sperma Ihres Kindes finden, ist wahrscheinlich die wichtigste Entscheidung, die Sie treffen müssen, wenn Sie ein Elternteil oder Eltern sind, die verzweifelt auf ein Baby warten, und es gibt viele Dinge zu berücksichtigen. Es gibt verschiedene Situationen, in denen Personen / Paare einen Samenspender verwenden können - der häufigste Grund ist, wenn ein Paar herausfindet, dass sie leider nicht natürlich schwanger werden können, entweder aufgrund der weiblichen Anatomie oder es könnte auch sein, dass der Mann eine schlechte und / oder niedrige Spermienzahl oder nicht lebensfähige Spermien hat, was das Problem verursacht. Wenn dies der Fall ist oder im Fall der gleichgeschlechtlichen Partnerschaften (Lesben) oder auch bei einer Single-Frau, die ein Kind will, aber keinen Partner hat, dann werden sie sich auf die Suche nach einem Samenspender begeben.

Eine Möglichkeit, anonyme Samenspender zu finden, ist mittels einer Samenbank. Beachten Sie, dass die Identität der „anonymen Spender" nie wirklich so anonym ist, da Kinder, die als Ergebnis der Konzeption über die Samenspende durch eine Klinik geboren wurden, berechtigt sind, ihren biologischen Vater zu kennen, wenn sie das Alter von 18 Jahren erreichen. Aber wenn Sie einen Samenspender wollen, den Sie nicht persönlich getroffen haben, ist eine Samenbank der Ort, wo man beginnen soll.

Der Hauptvorteil von Samenbanken ist, dass die Samenspender oft medizinische Tests durchlaufen müssen, um als Spender ausgewählt zu werden.

Da es sich um eine so wichtige Entscheidung handelt, wollen Sie auf jeden Fall die richtige Wahl und Entscheidungen treffen, und wenn Sie finden, dass Samenbanken nicht das sind, was Sie suchen, oder wenn Sie finden, dass sie nicht ganz das sind, was Sie im Sinn hatten, gibt es die Möglichkeit eines privaten Spenders. Diese Option ist natürlich viel persönlicher, und Sie werden wahrscheinlich wissen, wer der Samenspender ist. Das ist ein anderer Ansatz zur Samenspende, kann aber auch als Alternative in Betracht gezogen werden, aber nicht vergessen, dass bei vielen „privaten" Arrangements der Samenspender keinen medizinischen Tests unterzogen wurde.

Schließlich gibt es auch Fruchtbarkeitskliniken, die Sie nutzen können, um Samenspender zu finden. Sie sind ähnlich einer Samenbank, aber eine Alternative zu einer Samenbank. Außerdem bekommen Sie den zusätzlichen Vorteil der professionellen Beratung und Unterstützung durch ausgebildete Gynäkologen und Spezialisten im Bereich der Fruchtbarkeit in diesen Kliniken.

Samenspende - verschiedene Methoden


Wenn Sie alle wichtigen und lebensverändernden Entscheidungen treffen, um Ihr Kind durch eine Samenspende zu empfangen, werden Sie selbstverständlich sicherstellen wollen, dass Sie die richtige Entscheidung treffen, da es ein sehr wichtiger Teil Ihres Lebens ist. Ihr Kind wird das Ergebnis der Wahl sein, wie Sie sich entscheiden, welchen Samenspender Sie wählen und über welche Route Sie den Samenspender wählen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Wahl eines Samenspenders und in diesem Artikel werde ich Sie über die verschiedenen Optionen, die zur Verfügung stehen, beraten.

Zunächst einmal können Sie eine Samenbank wählen; dies ist eine beliebte Wahl, da Sie sich entscheiden können, anonym zu bleiben, und gleiches gilt für den Spender. Unterschiedliche Samenbanken haben unterschiedliche „Regeln" und Sie müssen erforschen, für welche Sie sich entscheiden. Außerdem ist es wichtig, im Auge zu behalten, dass Sie herausfinden müssen, welche medizinischen Tests ihre Samenspender durchlaufen. Sie wollen, dass Ihr Kind gesund ist, und wenn Ihre Spender medizinisch getestet worden sind, dann ist dies natürlich sehr beruhigend.

Ebenso, wenn Sie eine Fertilitätsklinik wählen, testet diese den Samenspender medizinisch sowie, dass Sie und Ihr Partner gesund und fit sind. Vorausgesetzt, der Standard und die Qualität der Klinik ist hoch, erhalten Sie professionelle Gynäkologen und Ärzte, um Sie bei allen Fragen der Fruchtbarkeit und Empfängnis zu unterstützen. Die Samenspender in Fruchtbarkeitskliniken sind alle medizinisch getestet, und je nachdem, für welche Fertilitätsklinik Sie sich entscheiden, werden die medizinischen Tests und Untersuchungen, die sie für ihre Samenspender haben, in unterschiedlichem Ausmaß stattfinden. So werden Sie wieder forschen und entscheiden, welche am besten zu Ihnen und den Überlegungen des Partners passt und Ihre Normen oder Kriterien, die Sie im Sinn haben, erfüllt.

Schließlich können Sie „privat" wählen und ein Abkommen mit einem Samenspender, der nicht von einer Fruchtbarkeitsklinik oder Samenbank kommt, eingehen. Dies ist ein weiterer Weg, den einige Menschen wählen, aber wenn Sie diese Option wählen, haben Sie nicht immer die Gewissheit, dass Ihre Spender medizinisch fit und / oder frei von erblichen Erkrankungen, die weitergegeben werden können, sind, auf welche einige Samenbanken und / oder Fruchtbarkeitskliniken testen. Nicht nur, dass Sie in den meisten Kliniken oder Samenbanken wählen können, anonym zu bleiben, wenn Sie die Wahl einer privaten Vereinbarung treffen, werden Sie wahrscheinlich den Mann, der die Spende macht, treffen und es ist nicht so formal und / oder professionell. Wenn diese Faktoren nicht ein großes Anliegen von Ihnen und Ihrem Partner sind, dann ist dies eine andere Route, die Sie für die Samenspende in Betracht ziehen können.

Was ist ein privater Samenspender?


Private Samenspender sind Männer, die ihre Spermien direkt an Frauen „geben / spenden", ohne eine Samenbank oder Fruchtbarkeitsklinik. Dies wird in der Regel über Spender-Web-Seiten oder Websites und / oder durch soziale Kontakte oder Mundpropaganda gemacht. Die Samenspende wird entweder im Zuhause des Empfängers über die künstliche Befruchtung oder durch Verkehr gesammelt.

Das führt mich auf das subtilere Thema der Behandlung. Private Spenden sind Zuhause-Befruchtung entweder durch intra-vaginale Besamung oder natürlich - was medizinische / Infektionsrisiken bei der Befruchtung selbst ausschließt, wenn sie in einer klinischen Umgebung passieren. Der andere Vorteil der privaten Spende ist, dass in Fruchtbarkeitskliniken einige Stimulation der Eierstöcke und / oder invasive Behandlungen für Fruchtbarkeit das Ei von natürlicher Rüstung befreien können und das kann zu einigen Risiken führen. All dies wird mit privaten Spende ausgeschlossen.

Ist private Spende so verschieden zu einer Fruchtbarkeitsklinik oder Samenbank? Im Grunde ja, aber ein STD-Test ist kostenlos, vertraulich und bequem, sodass private Spender ganz einfach getestet werden können. Bei den meisten modernen STD-Tests gibt es sofort Ergebnisse und sie können in der Regel frühe Anzeichen und Phasen des Risikos und / oder eine Infektion erkennen. Dies ist eine Hürde, die leicht übersprungen werden kann.

Es gibt viele Web-Sites und Web-Seiten, die private Spender anbieten und alles mögliche garantieren und versprechen. Sie müssen sich also hüten und vergewissern, dass Sie zu einer „echten" Seite gehen. Dies ist, wo, wenn Sie sich für diesen Weg entschieden, es ein paar wichtige Faktoren zu berücksichtigen gilt, genauso wie wenn Sie die Option einer Fruchtbarkeitsklinik oder eine Samenbank wählen würden. Es gibt einige sehr seriöse und echte private Samenspender und echte Web-Sites. Sie werden in der Lage sein, zu beurteilen, ob sie professionell sind und ob ihre regelmäßigen Spender überprüft werden und frei von Geschlechtskrankheiten sind, da einige wirklich regelmäßig getestet werden und regelmäßig private Spenden gemacht und Zeugnisse von ehemaligen Kunden haben. So gibt es Vorteile für jede Option, aber ich denke, die wichtigste Sache zu bedenken ist, was Ihre Vorlieben sind. Sie kennen sie und da Sie am Ende des Tages eine völlig neue Person zeugen, wollen Sie alles 100% richtig machen.

Wie man einen Samenspender findet


Da ein Baby wohl eine der größten, wenn nicht die größte Entscheidung ist, die Sie in Ihrem Leben treffen, da es so lebensverändernd in einer sehr positiven Art und Weise ist, werden Sie natürlich wollen, es zu 100% richtig zu machen. Es gibt verschiedene Wege für die Konzeption und eine Reihe von verschiedenen Gründen, aber hier werden wir behandeln, wie man Kontakt mit einem privaten Samenspender aufnimmt.

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Möglichkeiten, um in Kontakt mit einem privaten Samenspender zu treten und wie Sie in Ihrem eigenen Kopf ein Bild von demjenigen haben, der der Spender sein könnte und wie Sie ihn treffen wollen. Diese werden die wichtigsten Überlegungen sein, wenn Sie nach Ihrem Samenspender suchen. Nicht nur, dass Sie eine Vorstellung von den Qualitäten haben werden, die der Samenspender besitzen soll, bis hin zu Körpergröße und Statur, Augenfarbe und Haarfarbe - Sie wollen, dass Ihr Spender Ihre Vorgaben erfüllt. Außerdem müssen Sie die Methode bedenken, mit der die Befruchtung auftreten wird, sei es künstlich oder durch eigentlichen Geschlechtsverkehr, da diese die zwei häufigsten Arten der Empfängnis durch private Samenspenden sind, da der Prozess bei einem privaten Arrangement in der Regel zu Hause durchgeführt wird.

Die beliebteste Art der Suche nach einem privaten Samenspender ist, indem Sie online gehen. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Websites, die Ihnen echte private Samenspender bieten. Sie wählen die Rasse, Alter, Größe und anderen Kriterien aus einem Menü und Sie werden eine Liste der Spender erhalten, mit denen Sie in Kontakt treten und dann sich treffen können. Was im Auge zu behalten ist, ist, dass Sie sich sehr klar darüber sein müssen, welche Richtlinien, Verfahren, Regeln und Vorschriften die Website einsetzt. Dies ist sehr wichtig, bevor Sie sich entscheiden, einen Samenspender aus dieser Website zu verwenden, da sie eine Regel / Regelung haben könnten, die Sie nicht einhalten können oder mit der Sie nicht einverstanden sind.

Dann, sobald Sie Ihre Website ausgewählt und sich mit einem Spender getroffen haben, ist es eine sehr private Entscheidung zwischen Ihnen, Ihrem Partner und dem Samenspender, welche Methode der tatsächlichen Befruchtung Sie verwenden.

Es gibt eine weitere Möglichkeit der Erlangung einer privaten Samenspende. Dies ist durch Versand aus einer anderen Stadt oder sogar einem anderen Land. Websites, die diesen Service anbieten, können auch im Internet gefunden werden und mit den gleichen Überlegungen können Sie einen Samenspender Ihrer Wahl finden. Der Nachteil dieser Methode ist, dass Sie wahrscheinlich nicht Ihre Spender in Person treffen und Sie können in der Regel nur die künstliche Befruchtung für Ihre Methode der Empfängnis wählen.

Medizinische Tests, die vor einer Samenspende durchgeführt werdenBevor ein Mann beschließt, sein Sperma zu „geben" und ein Samenspender zu werden, gibt es eine Reihe von Faktoren und Auswirkungen zu berücksichtigen.

Zunächst haben die verschiedenen Samenbanken, privaten Fruchtbarkeitskliniken, sowie die Regierungs-Fruchtbarkeitskliniken bestimmte medizinische Tests, die Sie bestehen müssen, um Spender zu werden. Einige von ihnen wollen, dass ihre Spender in einem bestimmten Alter sind, sodass das erste, was Sie zu prüfen haben, ist, ob Sie in die Alterskriterien fallen. Dann bitten Sie, eine Spende zu geben, aber man soll nicht so viele Tage, in der Regel etwa 2-3 Tage, bevor man eine Probe gibt, masturbiert haben, da Ihr Sperma 'stark' und von guter Qualität sein muss, um die besten Ergebnisse für Testzwecke zu erzielen.

Einige private Spender können auch gebeten werden, Tests durchzuführen, und private Spendenwebseiten „vermarkten" sich, indem sie sagen, dass ihre Spender den oder jenen Test gemacht haben und „frei" von a, b und c sind. Also kann ein privater Spender auch bedeuten, dass Sie manche medizinische Tests machen lassen müssen. Aber das ist nicht immer der Fall, wenn Sie Ihre private Spende durch Mundpropaganda oder über eine Seite, die diese Regeln nicht hat, organisieren, bevor Sie zum Spender werden.

Die medizinischen Tests, die sie durchzuführen haben, sind für jede Geschlechtskrankheit, zum Beispiel HIV, Hepatitis, Tripper und Syphilis. Einige Kliniken haben strengere Tests, d.h. auf genetische Merkmale, die Sie tragen können. Ganz oft prüfen Sie nach, ob Sie irgendwelche Drogen in Ihrem System haben.

Die meisten Samenbanken und Fruchtbarkeitskliniken werden eine Blutprobe nehmen, um Ihre DNA auf verschiedene Merkmale zu überprüfen, sodass Sie nicht nur eine Probe von Samen geben, sondern auch Blut für medizinische Tests.

Wenn Sie sich entscheiden, ein Samenspender zu werden, müssen Sie die Klinik oder Samenbank mehr als einmal besuchen, da Sie mehr als eine Spende abgeben müssen. Es gibt in der Regel bis zu vier oder fünf Spenden von Samen, die sie benötigen, um Ihre Spermien voll medizinisch zu testen. In den meisten Fällen werden Ihre Reisekosten erstattet, sodass Sie sich darum nicht kümmern müssen. Jede Spende wird mit einer ca. Fünf-Tage-Lücke zwischen den Spenden gemacht, sodass Ihre Spermien sich wieder "aufbauen" und „gute" Spermien sein können.

Forums

Erfolgsgeschichten

Ich bin inzwischen glückliche Mama

ducht Co-Eltern! Vielen Dank für Ihre Hilfe!!! Liz

...
vielen Dank!

Ja war ich sehr zufrieden mit Ihrer Seite und habe sie auch ...

Mein Glück ist perfekt,

meine Tochter ist das süßeste auf der Welt für mich. Vielen dank. ...

Dank ihrer Seite bin ich beim 2.

Versuch durch Co-Vaterschaft schwanger geworden. Vielen Dank! Ohne Sie hätte ich nie ...


Mehr

Sie suchen nach einem Samenspender oder Co-Elternschaft ?

KOSTENLOS ANMELDEN