Kann ich mir ein Baby leisten?



Der Umzug in ein größeres Haus, Ausgaben für Babyausstattung, Spielzeug, Kinderbetreuung, Bildung... Wer eine Elternschaft in Betracht zieht, stellt sich vielleicht die Frage, wie viel das Großziehen eines Kindes kostet. Einer der Hauptgründe, warum Frauen ihre erste Schwangerschaft hinausschieben: sie warten auf finanzielle Sicherheit, um sich überhaupt ein Kind leisten zu können.
Abgesehen von den üblichen Ausgaben, die das Großziehen eines Kindes mit sich bringt, können je nach persönlicher Situation die Kosten einer Fruchtbarkeitsbehandlung (z. B. In-Vitro-Fertilisation (IVF)) oder Leihmutterschaft hinzukommen. Aber wir wollen nicht um den heißen Brei herumreden: Elternschaft ist teuer. Also: können Sie sich ein Baby leisten?

Wie viel kostet es, ein Baby zu haben?


Was kostet es, ein Baby zu haben?

Laut Schätzungen lassen sich die Kosten, die durch das Großziehen eines Kindes entstehen (bezogen auf das Vereinigte Königreich), mit dem Preis eines durchschnittlichen Doppelhauses vergleichen. Laut Guardian werden Eltern, deren Kind im Jahre 2016 geboren wurde, von der Geburt bis zum Schulabschluss ungefähr 231.843 £ investieren.
Dabei fallen mehr als 70.000 £ für Kinderbetreuung und Babysitting an. Was die Bildungskosten angeht, müssen Eltern viel Geld zur Seite legen (74.000 £), um davon Uniformen, Klassenfahrten, Schulmahlzeiten und -bücher zu finanzieren. Und sollte Ihr kleiner Schatz eine private Ganztagsschule besuchen, werden Sie bis zu seinem 21. Geburtstag über 373.000 Pfund investieren müssen.

Wie kann ich Geld sparen, um mir ein Kind leisten zu können?

Glücklicherweise gibt es einige Möglichkeiten, etwas Geld zu sparen, egal ob Sie Alleinerziehender sein werden oder Ihr Kind mit einem getrennt lebenden Erziehungsberechtigten oder Ihrem Partner haben.

1. Finanzplanung

Bevor Sie versuchen, schwanger zu werden, sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, Ihre Finanzen, Ihr Einkommen und Ihre regelmäßigen Ausgaben zu überprüfen. Wenn Sie wissen, wie viel Sie haben und ausgeben, wird Ihnen das helfen, Ihre zukünftigen Finanzen aus der richtigen Perspektive zu planen.
Nehmen Sie eine Finanzplanung vor und berücksichtigen Sie wichtige Ausgaben wie Babyartikel und die Kosten für die Pflege des Kindes, was zu den wichtigsten Ausgaben gehört, die zum Großziehen eines Kindes nötig sind. Sie werden genügend Geld aufbringen müssen, um die Kosten für Kindergarten, Kinderhort und Ferienbetreuung bestreiten zu können.

2. Zeit zum Sparen.

Wenn Sie Ihren Urlaub nächsten Sommer in einem 4-Sterne-Hotel auf den Bahamas verbringen möchten, sollten Sie Ihre Planung noch einmal überdenken. Alles hängt von Ihrer Bereitschaft zum Sparen ab. Abgesehen von der Babyausstattung müssen Sie sich eventuell nach einer größeren Wohnung bzw. einem größeren Haus umsehen oder sich einen Familienwagen zulegen. Machen Sie eine Aufstellung Ihrer täglichen/wöchentlichen/monatlichen Ausgaben und stellen Sie fest, welche Aufgaben Sie streichen und wie Sie Geld sparen könnten.

3. Bleiben Sie realistisch.

Frischgebackene Eltern wollen ihrem ersten Kind das Beste bieten und investieren deshalb oft in die neueste und teuerste Babyausstattung.Doch Sie müssen nicht gleich alles neu kaufen. Ihre Familie oder Freunde haben vielleicht Babyausstattung oder Spielzeug, welches sie nicht mehr benötigen. Dadurch werden Sie Geld sparen, besonders dann, wenn Sie Ihr Kind mit einem getrennt lebenden Erziehungsberechtigten großziehen und bestimmte Dinge doppelt kaufen müssen (z. B. ein Bett). Sie können auch gut erhaltene Second-Hand-Produkte im Internet oder Gebrauchtwarenladen erwerben. Eine weitere gute Idee ist es, Ihren Verwandten zu sagen, was Sie noch brauchen.

4. Behalten Sie Ihre Vorteile im Blick.

Je nach Einkommen haben Sie durch Ihre Mutterschaft möglicherweise Anspruch auf steuerliche Erleichterungen. Wenn Sie Ihren bezahlten Elternurlaub in Anspruch nehmen, können Sie darüber hinaus Kosten für Ihr Kind sparen.

5. Besprechen Sie das Thema Geld mit Ihrem Partner bzw. dem weiteren Erziehungsberechtigten.

Wer sich für ein Kind entscheidet, muss im Voraus planen. Nehmen Sie sich genügend Zeit, um über Ihre Finanzen und die Ausgaben, die ein Kind mit sich bringt, zu sprechen. Beabsichtigen Sie oder Ihr Partner, als Elternteil zuhause zu bleiben? Wird Ihr Kind eine staatliche Schule oder ein Privatschule besuchen? Besprechen Sie Ihre Erwartungen und überlegen Sie sich, wie Sie Geld sparen wollen.



Forums

Erfolgsgeschichten

Ich bin inzwischen glückliche Mama

ducht Co-Eltern! Vielen Dank für Ihre Hilfe!!! Liz

...
vielen Dank!

Ja war ich sehr zufrieden mit Ihrer Seite und habe sie auch ...

Mein Glück ist perfekt,

meine Tochter ist das süßeste auf der Welt für mich. Vielen dank. ...

Dank ihrer Seite bin ich beim 2.

Versuch durch Co-Vaterschaft schwanger geworden. Vielen Dank! Ohne Sie hätte ich nie ...


Mehr

Samenspender oder Co-Elternschaft ?

KOSTENLOS ANMELDEN